Aktiv werden

Unser Projekt „Tiere retten“ unterstützen!

Täglich geben wir unser bestes, vernachlässigte oder gequälte Tiere zu retten. Wir stecken unsere ganze Kraft in das Projekt, um Tieren ein schönes Leben zu ermöglichen. Alleine jedoch können wir nur wenig erreichen. Wir benötigen in jeder Hinsicht eure Hilfe. Denn gemeinsam sind wir stark und können viel mehr erreichen. Wenn auch Sie unsere Arbeit unterstützen möchten, können Sie aktiv mit helfen.

Beispiele für Ehrenamtliche Hilfe:

Fahrer gesucht!

Sie haben eine Fahrerlaubnis, ein Auto und Zeit?
Sie möchten nicht wegschauen und sich aktiv für den Tierschutz einsetzen?

Dann können Sie uns helfen!

Dieses Bild hat ein leeres Alt-Attribut. Der Dateiname ist Tiere_Nadine_11.2009_307.jpg

Wir suchen dringend Fahrer für unsere Schützlinge, die sie z.B. Fahrten zum Tierarzt oder das Abholen von herrenlosen Fundtieren übernehmen können.

Bei weiteren Fragen setzen Sie sich am besten mit uns in Verbindung:

Tierhilfe Norddeutschland e.V.
Nadine Gronek
Telefon: 0151/58590445
Email:  tierhilfenorddeutschland@gmx.de

Arbeitseinsätze am Wochenende auf unserem Tierschutzhof

Auf unserem Hof gibt es immer eine Menge zu tun. Durch neue Tiere fallen oft Umbaumaßnahmen an. Gehege müssen vergrößert oder umgebaut werden. Manchmal haben wir auch mit der Witterung zu kämpfen, welche Zäune oder andere Sachen beschädigt. Diese müssen dann ersetzt werden. Oder wir planen ein neues Bauprojekt für die Tiere. Wir organisieren dann an verschiedenen Wochenenden gemeinsame Treffen, wo jeder einzelne mitwirken kann. Denn gemeinsam schaffen wir viel mehr und können so unbeschreiblich viel für die Tiere erreichen. Wenn auch Ihr Lust habt uns dabei zu unterstützen, meldet euch einfach telefonisch bei Nadine Gronek. Telefon: 0151/58590445


Wir freuen uns riesig auf eure Hilfe!

Verteilen von Informationsmaterial

Machen Sie Freunde oder Bekannte auf die Tierschutzprobleme und das Leid vieler Tiere in Deutschland aufmerksam!
Erzählen Sie Ihren Kollegen von unserer Arbeit oder verteilen sie doch einfach Infomaterial für uns.
Sie können sich dieses hier jederzeit ausdrucken lassen und an Orte Ihrer Wahl aufhängen oder verteilen.

Ebenfalls können Sie hier unsere Visitenkarten ausdrucken, die Sie gerne an Ihre Freunde oder Bekannten verteilen können.

Wir bedanken uns schon einmal im Voraus für Ihre tatkräftige Mithilfe!

Vielen Dank!

Empfehlen Sie diese Internetseite doch einem Freund oder Bekannten.

Flyer und Infomaterial steht in Kürze zur Verfügung.

Sammelstelle werden

Sammelstelle kann jeder werden, der Lust hat, den Tierschutz mit ein wenig Hilfe zu unterstützen. Die Aufgabe einer Sammelstelle besteht darin, eigenständig Sachspenden für unsere Tiere zu sammeln und diese an uns weiter zu leiten. Wir benötigen dringend Baumaterialien für unsere Tiergehege, Futter, Tierzubehör, Medikamente uvm. Wir sind für jede Hilfe dankbar und freuen uns, wenn tierliebe Menschen uns unterstützen!    

Wenn auch Ihr unseren Tieren helfen möchtet, meldet euch einfach telefonisch bei Nadine Gronek unter: 0151/58590445

Das Team der Tierhilfe und unsere Schützlinge freuen sich auf Euren Anruf!

Kostenlose Rechtschutzberatung (z.B. bei unseriösen Tierhaltern)

Tiere zu retten ist manchmal nicht so einfach. Oft sind uns rein rechtlich die Hände gebunden.

Manchmal geraten auch wir unbewusst durch eine Rettungsaktion in Schwierigkeiten.

Dann ist ein rechtlicher Beistand für uns eine große Hilfe. Wenn Sie uns bei einem Problem mit dem Gesetz unterstützen können, melden Sie sich bei Nadine Gronek unter 0151/58590445

Wir freuen uns riesig über jede Hilfe!

Spenden

Gelangen Sie hier zu unserer Seite „Spenden

Vererben

Tierschutz hat Zukunft – Mit Ihrem Testament

Wenn auch Sie Tiere über alles lieben und unsere Arbeit über Ihren eigenen Tod hinaus weiter unterstützen möchten, können sie dieses mit einer Erbschaft verwirklichen.

Mit einem Testament bestimmen Sie, was mit Ihrer Verlassenschaft passiert. Wer ein Testament verfasst, nützt die Chance, mit seiner Erbschaft für den Tierschutz zu wirken.

Flaschenaufzucht

Wir suchen noch Menschen, die sich bereit erklären, Tiere mit der Flasche aufzuziehen. Es kommt immer wieder vor, dass Mütter ihre Babies verstoßen. Und da wir einen Full Time-Job haben, beansprucht uns eine Flaschenaufzucht sehr und ist nur schwer durchzuhalten und muss gut durchorganisiert werden. Deswegen suchen wir auf diesem Wege nette und belastbare Menschen, die kleine Baby-Tiere aufziehen, falls eine Mutter ihr Neugeborenes nicht annimmt.