Start

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Tierhilfe Norddeutschland

Seit 2001 helfen wir notleidenden Tieren in Norddeutschland. Unser Ziel ist es Tiere, die misshandelt oder nicht artgerecht gehalten werden zu retten und deren Halter aufzuklären.

Um den vielen geretteten Tieren einen Zufluchtsort zu geben, kaufte die Gründerin Nadine Gronek mit Hilfe ihrer Eltern 2003 einen alten Bauernhof in Klein Sien. 2005 wurde hier die erste Welpenklappe in Mecklenburg Vorpommern eingerichtet. Im Laufe der Zeit ist aus dem alten verwahrlosten Bauernhofgelände ein Paradies für Tiere entstanden. Jede Spende, Tierpatenschaft oder Vermittlungsgebühr sichern den Erhalt des Tierschutzhofes und dienen der Versorgung notleidender Tiere.

Seither haben wir bereits mehr als tausend Tiere aufgenommen, sie gesund gepflegt und an liebevolle Menschen vermittelt. Einige Tiere haben auf unserem Tierschutzhof ein Zuhause auf Lebenszeit gefunden. Derzeit leben bei uns Kamele, Kängurus, Pferde, Ponys, Lamas, Esel, Schafe, Ziegen, Kaninchen, Meerschweinchen, Schweine, Hunde, Katzen, verschiedene Vögel und Waschbären.

Wichtig!!!
Wenn Sie uns und die Tiere besuchen möchten bitten wir Sie unbedingt vorher mit uns einen Termin zu vereinbaren! Wir sind wegen der Tiere und Rettungseinsätze sehr oft unterwegs und können daher Besucher nur mit Termine empfangen. Vielen lieben Dank Das Team der Tierhilfe Norddeutschland

Unser Notfall

Das ist Ivy.
Sie ist am 06.09.2008 geboren und sucht aufgrund eines Sterbefalls ein neues Zuhause.
Sei kennt es, andere Hunde zu treffen, ist aber etwas ängstlich und ist mit ihrer Seniorin Tag ein, Tag aus zusammen gewesen. Alleine zuhause zu sein mag sie nicht, da sie es nicht kennen gelernt hat.
Sie ist sehr verkuschelt und genießt es, Aufmerksamkeit zu bekommen. An der Leine gehen ist kein Problem für sie. Auch stubenrein ist sie.
Bei Fragen oder Interesse melden Sie sich bei Herrn Kosciow
0173 640 95 87 oder
Festnetz 038461 91 848


Klein Sien Tierschützerin aus MV bekommt Bundesverdienstkreuz

Nadine Gronek von der „Tierhilfe Norddeutschland“ aus Klein Sien bei Rostock wird von Bundespräsident Joachim Gauck ausgezeichnet.

Klein Sien. Nadine Gronek gründete vor gut 15 Jahren die „Tierhilfe für Norddeutschland“. Mit dem Ziel, in Klein Sien bei Rostock „Tiere, die misshandelt oder nicht artgerecht gehalten werden, zu retten und deren Halter aufzuklären“. Sofern die Halter noch da sind. Denn oft genug würden Tiere wie Hunde oder Katzen ausgesetzt, berichtet Nadine Gronek, die in Essen aufwuchs und für ihren Freund nach Mecklenburg zog.

Bei der gelernten Tierpflegerin und Werbegestalterin Nadine Gronek haben bislang mehr als 1000 Tiere ein vorübergehendes oder dauerndes Zuhause gefunden. Zurzeit versorgt sie 200 Schützlinge: unter anderem Pferde, Lamas, Esel, Waschbären, Stachelschweine, Hunde, Katzen, Kaninchen, Reptilien, Schafe, Ziegen, zwei Kamele, Stinktiere, Kängurus und Rinder.

Nadine Gronek wird für ihren Einsatz als einzige Vertreterin aus Mecklenburg-Vorpommern am 07.03.2016 von Bundespräsident Joachim Gauck mit dem Bundesverdienstorden für die Tiere in Berlin ausgezeichnet.
OZ
Quelle: Frank Söllner / Link zum Original-Artikel